Behandlungsspektrum

für weitere Informationen einfach das kleine „+“-Zeichen rechts anklicken

‚Vorbeugen ist besser als behandeln‘ heißt die Devise auch bei uns.

Die größten Schadensverursacher Karies und Parodontitis können durch gezielte einfache Maßnahmen stark reduziert oder gar gestoppt werden. Viele davon können Sie auch zu Hause durchführen. Dazu beraten wir Sie gerne. Ergänzend zur halbjährlichen Vorsorgeuntersuchung hat sich die Professionelle Zahnreinigung bewährt. Bei uns wird sie mit modernster Ultraschalltechnik durchgeführt, so dass Beläge und Konkremente effektiv und auf besonders schonende Weise beseitigt werden.

Wenn das Knochenbett eines Zahnes oder mehrerer Zähne entzündlich abgebaut ist, kommt unseren Patienten ein bewährtes Parodontitis-Behandlungskonzept zugute. Auch hier wird zunächst die Ursache, d.h. tief in der Zahnfleischtasche liegende Bakterien, bekämpft. Bei der entsprechenden Behandlung setzen wir u.a. mit Ultraschalltechnik und lokalen Antiseptika auf bewährte Methoden. Selbst bei stark fortgeschrittenem Knochenabbau besteht die Möglichkeit, den betroffenen Zahn mit knochenaufbauenden chirurgischen Maßnahmen zu retten.

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine der meist durchgeführten und zugleich eine der meist gefürchtetsten Behandlungen in einer Zahnarztpraxis. Diese Ängste sind allerdings unbegründet, denn dank neuster Techniken können wir mit nur einem einzigen Instrument selbst bei gekrümmten Wurzelkanälen eine schnelle und effiziente Aufbereitung gewährleisten. Ein elektronisches Messverfahren und eine ultraschallgestützte Reinigung garantieren zudem einen nachhaltigen Behandlungserfolg.

In Zusammenarbeit mit einem renommierten Zahnlabor bieten wir Zahnersatz auf hohem technischen und ästhetischen Niveau an. Wir fertigen u.a. Keramikkronen und Brücken auf Metall- sowie auf Zirkonoxidbasis, ebenso herausnehmbaren Zahnersatz mit Geschiebe- oder Teleskopverankerung. Es ist uns sehr wichtig, dass Sie einen langfristig funktionellen Zahnersatz erhalten. Deshalb nehmen wir uns viel Zeit für die individuelle Planung, um für Sie ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen.

CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion

CMD ist der Überbegriff eines Beschwerdebildes welches durch eine Funktionsstörung im Kiefergelenk sowie an den daran beteiligten Muskeln und Bändern hervorgerufen wird.  Beschwerden können sich nicht nur gelenknah im Kopfbereich sondern auch im Nacken, Rücken, Becken und an Arme und Beine ausprägen. Menschen, die immer wiederkehrende Schmerzen und Bewegungseinschränkungen in diesen Bereichen haben sollten auch in Erwägung ziehen, dass Probleme im Kiefergelenk und in ihrer Funktion liegen könnte.

Der Auslöser bzw. die Ursache der Kiefergelenkstörung kann u.a. an einer fehlerhaften Verzahnung der Zähne, also am falschen Biss liegen. Durch psychische Belastung hervorgerufenes Zähne-Knirschen und Pressen, vorangegangene Zahnsanierungen oder kieferorthopädische Behandlungen, die den ursprünglichen Biss verändert haben, können Einwirkung auf eine Fehlstellung der Kiefergelenke haben, die wiederum die Beschwerden ins Rollen bringen.

Auch orthopädische Probleme an der Wirbelsäule und am Becken können sich irgendwann im Kiefergelenk äußern.

Auch wenn die Beschwerden weitreichender sind als nur im Kopfbereich ist ihr Ansprechpartner der Zahnarzt/die Zahnärztin, der/die in diesem Bereich eine zusätzliche Ausbildung hat. Denn die Diagnostik und systematische Behandlung ist eine komplexe Art, in der weitere medizinische Disziplinen, u.a.  wie die Physiotherapie mit einbezogen werden müssen.

Ein Standbein der Behandlung ist die Aufbissschiene, die dazu dient die Kiefergelenke in die richtige Position zu bringen. Vorab ist die exakte Untersuchung der Kiefergelenke mittels manueller und instrumenteller Techniken und auch die elektronische Vermessung der Kiefergelenke ein essentieller Bestandteil in der Behandlungskette.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ein Teil der Herstellung der Aufbissschiene, sowie die physiotherapeutische Behandlung, jedoch ist die Diagnostik der Funktion des Unterkiefers und die Vermessung der Kiefergelenke private zahnärztliche Leistungen.

Einige Zahnzusatzversicherungen und private Krankenkassen erstatten in der Regel diese Leistungen. Ein Heil-und Kostenplan kann in der Sache zur Abklärung hilfreich sein.

Der Einsatz von künstlichen Zahnwurzeln bei fehlenden Zähnen dient nicht nur einer funktionell hochwertigen Versorgung, sondern hat auch für die biologischen Strukturen des Mundes viele Vorteile. Je nach Situation kann durch die Implantation zum einen vermieden werden, dass gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen wird. Zum anderen kann das Volumen der Knochenstruktur weitgehend erhalten bleiben. Nicht zuletzt kann ein vorhandener oder neuer, herausnehmbarer Zahnersatz stabilisiert werden. Aufgrund der steigenden Erfolgsquoten und erschwinglicheren Preise, entscheiden sich immer mehr Menschen für diese Variante des Zahnersatzes. Für ausführliche Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Zahnverfärbungen und verfärbte Zahnfüllungen sollten Ihnen das Lachen nicht vergehen lassen. Hochqualitative Kunststoffe der neusten Generation gewährleisten langlebige und farbstabile Restaurationen, die optisch vom eigenen Zahn nicht mehr zu unterscheiden sind. Bei größeren Defekten an den Zähnen kann die Ästhetik mit dünnen Keramikschalen (Veneers) sehr anspruchsvoll wiederhergestellt werden. Das Aufhellen der natürlichen Zähne ist durch ein Bleichverfahren (engl. Bleaching) mit hochprozentigem Wasserstoffperoxid (H2O2) möglich. Lassen Sie sich von uns beraten, ob es in Ihrem Fall möglich und sinnvoll ist.

Soll es Amalgam sein oder nicht? Diese Frage hat sich für viele Menschen mittlerweile erübrigt, obwohl der Amalgamfüllung ihre angebliche gesundheitsschädliche Wirkung wissenschaftlich nicht nachgewiesen werden konnte. Dennoch sollte die Art der Füllung individuell abgewogen werden. Alternativ zur Amalgamfüllung bieten wir eine große Auswahl an Füllungsmaterialien, die von verschiedenen Kunststoffen bis zu Keramikinlays reicht. Über die Vor- und Nachteile sowie über die Kosten der jeweiligen Füllungswerkstoffe beraten wir Sie gerne.

Wir möchten, dass Ihre Kinder ohne Karies & Co aufwachsen. Dafür kann man schon im ganz frühen Alter sorgen. Wichtige Informationen zur Zahngesundheit erhalten Sie bei einem Besuch mit Ihrem Kind und auch schon während der Schwangerschaft. Weiterführende Maßnahmen zur Karies-Vorbeugung, z. B. Putzübungen, Flouridierung und Versieglungen der Zähne, führen wir im Rahmen unseres Prophylaxe-Programms für Kinder durch. Wenn bei Ihrem Kind erste Löcher gefüllt werden müssen, gehen wir sehr einfühlsam und spielerisch damit um. Mit viel Geduld und einer kindgerechten Behandlung ist es manchmal erstaunlich, was bei den Kleinen alles zu erreichen ist.